Sommerwoche Clownerie

2. - 7. September 2018
Kloster Höchst im Odenwald

Intensivkurs für Fortgeschrittene

Wozu inspiriert ein Kirchenraum? Was und wie spielt eine Clownin darin? Auf welchen Ideen kommt ein Clown zwischen Kirchenwänden und sakralen Gegenständen?

Bei dieser Sommerwoche ist der Spielraum also ein Kirchenraum! In Kirchenräumen wurde und wird viel gespielt, inszeniert, aufgeführt.
Im Mittelalter waren die Kirchen die Theater, neben den Marktplätzen. Hier fanden teilweise sehr aufwendige Produktionen statt.
Hervorgegangen war diese Theater aus den liturgischen Wechselgesängen.

Und was spielen wir heute? Aus der Haltung und mit der Neugierde der Clowns? Unvoreingenommen, experimentierfreudig, staunend?

Die Sommerwoche bietet ein intensives Training von Spiel, Arbeit an den Figuren und Erprobung von verschiedenen Mitteln der Clownerie.
Szenen entstehen aus der Improvisation und werden zu Stücken entwickelt, die dann auch in anderen Kirchenräumen zur Aufführung kommen können.

Leitung

Gisela Matthiae
Dr. theol., Clownin
www.clownin.de 
www.kirchenclownerie.de

Uwe Hausy
Religionspädagoge und Theaterpädagoge
Leiter der Spiel- und Theaterpädagogik am Zentrum Verkündigung der EKHN
www.zentrum-verkuendigung.de
www.modulausbildung.de

Tagungsort
Kloster Höchst

Kosten
stehen noch nicht fest. 

Information
Dr. Gisela Matthiae 
matthiae@clownin.de
www.clownin.de