Seminare für bestimmte Zielgruppen

gmathiae3

 

Angebote für Pfarrer*innen (Predigt, Seelsorge etc.) und Pfarrkonvente, Berufstätige in Schulen, Kindergärten, im Sozialpädagogischen Bereich und in der Erwachsenenbildung, Ehrenamtliche  -  gerne erarbeite ich mit Ihnen das passende Format für mehr Humor in Beruf & Alltag.

Über dem Beffchen ein Lachen

Mit spielerischem Humor Gottesdienst feiern

24. - 30. April 2023, Neuendettelsau, Tagungsstätte Mission Eine Welt
Pastoralkolleg der Bayrischen Landeskirche und Zentrum Verkündigung der EKHN

Es geht so ernst zu in unseren Gottesdiensten. So korrekt. So war das schon immer.
Echt jetzt? Wir laden dazu heute ein: den Clown in sich entdecken, Fehler riskieren, lachen, am liebsten über sich selbst, aus gewohnten Denkmustern ausbrechen, über die eigene Routine stolpern, neue Spielräume auf dem liturgischen Weg des Gottesdienstes entdecken – der Weg dahin geht über Bewegung und Clownerie, Wahrnehmungsübungen, Improvisation, Theorieeinheiten und Gespräch. 

Die Teilnehmenden können miteinander einen Beitrag für den Nürnberger Kirchentag erarbeiten.

Kurs für Diakon*innen, Religionspädagog*innen, Pfarrer*innen, etc. mit wenig, viel oder auch gar keiner Erfahrung im Clowntheater.

Informationen und Anmeldung

Pastoralkolleg der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
Leitung: Frank Zelinsky

Anmeldung und weitere Informationen direkt hier


 

„Darf’s ein bisschen leichter sein?“

Humor im Berufsalltag

30. November 2023, Nürtingen

„Darf´s ein bisschen leichter sein?“ An diesem Tag geht es um den Humor und seine Leichtigkeit. Ein Tag um zu entdecken, was der Humor als Haltung bereit hält für das Leben. Fehler riskieren, über sich selbst lachen, aus gewohnten Denkmustern ausbrechen, über die eigene Routine stolpern, neue Handlungsspielräume entdecken. Einen augenzwinkernden Umgang mit dem Ernst des Lebens einüben. 

Ein Tag mit Körperarbeit, mit Übungen zu Kontakt und Aufmerksamkeit, mit Fallbeispielen und eigenen Erfahrungen, mit der Frage was eigentlich Humor von Ironie unterscheidet, und mit Lachen.

Arbeitsweise:  Impulsreferate, Diskussion, Körperübungen, Spiel, Arbeit an Fallbeispielen

Zeit                 09:30 – 16:30 Uhr

Ort                  Samariterstift, Hauptverwaltung

Adresse          Schlossweg 1, 72622 Nürtingen-Oberensingen

 


Humor und Spiritualität - Wo der Glaube ist, da ist auch Lachen 

25. - 27. November 2022, Bildungshaus St. Michael, Pfons/Matrei am Brenner

Mit allen Sinnen den Augenblick auskosten und dann sogar das Komische darin entdecken! Daran erfreut sich der Humor, also ein Mensch mit Humor. Überraschendes tritt dabei zutage, mancher Unsinn entpuppt sich als sinnvoll und immer stellt sich verblüffende Heiterkeit und Leichtigkeit ein. Was für ein Versprechen! Es soll an diesem Wochenende erfahrbar werden, auch mit Bewegung, Stille und im Ausprobieren. Komik kann auch theologisch betrachtet werden, und Humor hat mehr mit Glauben zu tun, als man meinen könnte.

Informationen und Anmeldung und Flyer

Diözese Innsbruck
Bildungshaus St. Michael
Schöfens 12
6143 Pfons/Matrei am Brenner
T +43 5273 6236
st.michael@dibk.at
www.dibk.at/st.michael 

Mit diesem Link direkt zum Kursangebot


 

Lehren mit Leichtigkeit und Lernen mit Lachen
Humor als Haltung in Schule und Alltag

22. - 23. November 2022,  in Seggau bei Graz

Studientag für Religionsüädagog:innen

Private Pädagogische Hochschule 
Augustinum Graz
www.pph-augustinum.at


 

10. - 11. November 2022 und damit bereits zum achten Mal! 

Wäre doch gelacht! Humor als Haltung in Beruf und Alltag.

Ein Seminar am Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB) im Jagdschloss Glienicke

Lachen verbindet und Humor erleichtert das Leben - ganz so einfach ist es natürlich nicht. Aber tatsächlich ist Humor eine Haltung sich selbst und anderen gegenüber, die sich gerade in schwierigen Situationen bewährt. Mit Humor muss kein weiteres Tool erlernt werden, Humor ist vielmehr eine Einstellungssache, die viel mit Gelassenheit, Neugierde und Kreativität zu tun hat.

Humor in diesem Sinne ist sogar erlernbar und das geschieht in diesem Kurs mit den Mitteln des Clowntheaters. Hierbei muss niemand eine gute Figur abgeben und wird gerade so frei, zu neuen und ungewohnten Entdeckungen mit sich selbst oder auch zu Interventionen im Kontakt mit anderen zu gelangen.

Inhalte:

  • Begriffsklärung rund um Humor
  • Die politische Dimension von Humor
  • Das Riskante des Humors
  • Die Potentiale des Humors

Methodisch bietet das Seminar einen beschwingten Wechsel von Theorieeinheiten, Bewegung und Improvisation, Reflexion eigener Erfahrungen und Erprobung von humorvollen Interventionen.

Für Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit aus Berlin und Brandenburg.
Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB)

Königstr. 36b
14109 Berlin
Tel.: 030/48481-0

Weitere Informationen auf der Homepage des SFBB

 


 

Freude und Humor als Grundlage der Pastoral

28. -29. September 2022, Hofheim am Taunus

Ein Seminartag für hauptamtlichen Seelsorger:innen im katholischen Bezirk Main-Taunus

Nähere Informationen und Anmeldung über das Katholische Bezirksbüro Main-Taunus

http://main-taunus.bistumlimburg.de


 

Humor und der Ernst des Lebens

Zu einer Haltung, die sich dann bewährt, wenn es eigentlich nichts zu lachen gibt.

27. -28. Februar 2023, Heilsbronn, Religionspädagogisches Zentrum

Humor zeigt sich auf unterschiedliche Weise und hat meist eine ähnliche Wirkung: Er eröffnet Perspektiven, verhilft zu kreativen Lösungen, verbindet Menschen und bringt Bewegung in verfahrene Situation. Zudem geschieht dies auf angenehme Weise und mitunter spielerisch leicht. Da wundert es nicht, dass Humor inzwischen auch im Schulalltag als unverzichtbare Kompetenz gilt. Dabei ist Humor weit weniger eine Methode als eine Haltung. Und doch kann man Humor lernen, auch lehren und mit Humor so manchem Ernst begegnen.

Inhalte sind folglich:
- Humor: Die Bedeutung eines Tugendbegriffs
- Humor – Komik – Lachen: Unterscheidungslinien
- Humor und Komik in der Bibel
- Humorinterventionen

Methodisch bietet das Seminar einen beschwingten Wechsel von Theorieeinheiten, Bewegung und Improvisation, Reflexion eigener Erfahrungen und Erprobung von humorvollen Interventionen.

Ein Angebot für Schulleiter*innen
Nähere Informationen