Gottesdienst von und mit Clowns!

6.-11. März 2022

Kloster Höchst im Odenwald
Intensivkurs für Fortgeschrittene

Was passiert, wenn eine Gruppe von Clowninnen und Clowns einen Gottesdienst halten?
Geht es überhaupt? Geht es sogar sehr gut?2014 04 Kurs Gelnhausen Kirche Altenhasslau 172 Individuell
Unsere Erfahrungen zeigen, dass Clownerie nicht nur die liturgischen Elemente verdeutlicht, sondern vielfältig das verstärkt, was wir in einem Gottesdienst feiern: Wir sind mit allen Sinnen beteiligt, wir hören, sehen, riechen, schmecken, fühlen. Wir lassen uns von Bildern beeindrucken und machen uns unsere Gedanken. Wir sind miteinander verbunden, nicht zuletzt über das Lachen. Wir spüren, das da mehr ist, als wir selbst schaffen können. Da weht ein feines Lüftchen! 
Wir arbeiten auf der Basis von liturgischen Elementen, wählen aber überraschende und verfremdende Zugänge.
Am Ende der Woche feiern wir natürlich einen Gottesdienst und laden dazu ein.

Diese Kurswoche war schon für 2020 geplant, musste ausfallen. Die Inhalte werden so sein, wie im Flyer 2020

Leitung

Gisela Matthiae
Dr. theol., Clownin
www.clownin.de 
www.kirchenclownerie.de

Uwe Hausy
Religionspädagoge und Theaterpädagoge
Leiter der Spiel- und Theaterpädagogik am Zentrum Verkündigung der EKHN
www.zentrum-verkuendigung.de
www.modulausbildung.de
Das Zentrum Verkündigung veranstaltet diese Fortbildung.

Tagungsort
Kloster Höchst
Höchst im Odenwald

Kosten
Kursgebühren ca. 350,- €, Übernachtung und Verpflegung ca. 340,- €

Anmeldung
z.H. Magdalene Höhn
Markgrafenstraße 14
60487 Frankfurt am Main
069-71379-124
magdalene.hoehn@zentrum-verkuendigung.de

Information
Dr. Gisela Matthiae 
matthiae@clownin.de
www.clownin.de